Illustrationsbild

Diakonie-Siegel Pflege

Das Diakonische Institut für Qualitätsentwicklung bietet mit dem Diakonie-Siegel Pflege Version 3 ein lebendiges und praxisbewährtes Qualitätsmanagement-System an, das sich durch kontinuierliche Verbesserungsprozesse und stetige Optimierungsbestrebungen auszeichnet. Die neu überarbeitete Fassung des Bundesrahmenhandbuchs Diakonie-Siegel Pflege verfolgt das Ziel, die Einrichtungen und Dienste in ihrem Alleinstellungsmerkmal, dem diakonischen Profil, zu stärken.

Zielgruppe

Das Bundesrahmenhandbuch Diakonie-Siegel Pflege Version 3 ist ein Qualitätsmanagementsystem speziell für stationäre, teilstationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen.

Zielsetzung

  • Anforderungen der DIN EN ISO 9001 werden vollständig erfüllt, Option der Tandemzertifizierung
  • Abbildung der Anforderungen zur Erfüllung der gesetzlichen Qualitätsprüfungen
  • Gute Ergänzung und Verbindung zu qu.int.as ®-Qualitätsmanagement mit integriertem Arbeitsschutz
  • Checkliste zur Überprüfung des Qualitätsniveaus der eigenen Organisation für externe und interne Audits
  • Praxisnähe, da in Zusammenarbeit mit Trägern und Landesverbänden entwickelt
  • Zertifizierung durch die akkreditierten Zertifizierungsgesellschaften EQ Zert und proCum Cert GmbH
  • Bezieht die Kriterien zur Umsetzung der Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen und der Charta zur Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen ein
  • Integrale Bestandteile sind neue Entwicklungen und Erkenntnisse des Diversity-Managements wie kultursensible Pflege, Gender, physische und psychische Fähigkeiten sowie der Familienfreundlichkeit

Einsatz- / Anwendungsbereich

Beim Bundesrahmenhandbuch als Leitfaden für den Aufbau eines Qualitätsmanagement-Systems nach dem Diakonie-Siegel Pflege handelt es sich um eine Leitlinie, die einen Rahmen absteckt. Einrichtungen, die ein Qualitätsmanagement-System erarbeiten, kommt die Aufgabe zu, ihre einrichtungsinternen Abläufe und Maßnahmen – orientiert an diesem Bundesrahmenhandbuch und seinen inhaltlichen Kriterien – individuell zu beschreiben und so ihr eigenes individuelles Handbuch zu entwickeln. Die Gliederung des Bundesrahmenhandbuchs und der Aufbau der Regelungen sind das Ergebnis eines intensiven Diskussionsprozesses

Die Version 0 des Diakonie-Siegel Pflege wurde im Jahr 2000 entwickelt. 2006 erschien die Version 2.0 und im September 2014 wurde die Version 3.0 des Diakonie-Siegels Pflege veröffentlicht. Ab dem Erscheinungsdatum September 2014 wird für die Zertifizierung nach dem neuen Bundesrahmenhandbuch Diakonie-Siegel Version 3 eine dreijährige Übergangsfrist eingeräumt.

Downloads